V5-Starter & New Blood: Wie stark sind die Decks?

Wie sollte ich spielen, um zu gewinnen? Tausch Erfahrungen mit anderen Spielern aus.
Post Reply
User avatar
theroth
Ancilla
Ancilla
Posts: 73
Joined: 22 Apr 2023, 10:42
Location: Hamburg
VEKN Nr.: 6720000
Has thanked: 36 times
Been thanked: 106 times
Contact:

V5-Starter & New Blood: Wie stark sind die Decks?

Post by theroth »

Moin,
hier in Hamburg spielen wir aufgrund der vielen Neulinge aktuell hauptsächlich (noch) mit V5-Startern und New-Blood-Decks.
Ich würde interessieren, welche Auffassungen es hier zum Niveau der Decks gibt.
Sind einige Decks klar besser oder schlechter als andere oder sind die Stärken/Schwächen stets situativ?

Ich habe bisher z. B. V5 Toreador, Gangrel und Banu Haqim als ziemlich stark erlebt, während sich vor allem V5 Ventrue eher schwach präsentieren.


Ansprechpartner Domäne Hamburg / vtes.hamburg [ät] unterschlupf [dot] org
User avatar
Rudolf
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher
Posts: 4289
Joined: 15 Apr 2009, 15:19
VEKN Nr.: 5810002
Has thanked: 964 times
Been thanked: 375 times
Contact:

Re: V5-Starter & New Blood: Wie stark sind die Decks?

Post by Rudolf »

Ich kann dazu nur sagen, dass die 5 Starter der V5-Box aufeinander abgestimmt wurden, sodass diese untereinander gleichwertig sein sollten.
Erfahrungswerte kann ich leider keine anbieten. Das könnten aber z.B. @macready, @hardyrange oder @alf.
»Wir sind im Auftrag des Herrn unterwegs.«
--------------------------------------------------------
National Coordinator Germany
--------------------------------------------------------
nc [dot] germany [at] magenta [dot] de

Image
cremator
Neugeborener
Neugeborener
Posts: 41
Joined: 18 Jun 2020, 13:37
VEKN Nr.:
Has thanked: 60 times
Been thanked: 63 times
Contact:

Re: V5-Starter & New Blood: Wie stark sind die Decks?

Post by cremator »

das Nosferatu Deck aus der Box empfanden wir am schwächsten.
die Starter nach der Grundbox sind denen in der Box auf jeden Fall überlegen imo
User avatar
macready
Seneschall
Seneschall
Posts: 220
Joined: 21 Apr 2019, 19:42
VEKN Nr.: 8580064
Has thanked: 297 times
Been thanked: 180 times
Contact:

Re: V5-Starter & New Blood: Wie stark sind die Decks?

Post by macready »

Das Nosferatu-Deck, was in seiner vorkonstruierten Reihenfolge den Malk Stealth Bleeder aufhalten soll, schwächelt leider stark bei dieser Aufgabe. Das Problem dabei ist, dass die mitgelieferte Nosi-Crypt eine absolute Vollkatastrophe ist. Stets leidet diese unter dem Umstand, dass die Vamps immer wieder nicht die Discipline haben, die sie in den entsprechenden Situationen bräuchten.

Das Malk-Deck sticht in dem Moment heraus, wo Methuselahs nicht wissen, wie sie ein Stealth Bleed-Deck zu nehmen haben.

Generell sind aber die vier Decks (Malk, Toreador, Tremere und Ventrue) gute Decks, die aber in der aktuellen Meta doch schwächer auf der Brust sind, wenn sie sich eben dieser Meta Stellen müssen.

In meinen Augen ist es sinnvoll, wenn die Sitzreihenfolge der V5-Box bei Einführungsrunden beibehalten wird, da die Decks in dieser Reihenfolge (bis auf das Nosi-Deck) gut platziert sind.
Image
User avatar
alf
Seneschall
Seneschall
Posts: 270
Joined: 04 Apr 2003, 16:22
Location: Braunschweig
VEKN Nr.: 1000460
Has thanked: 24 times
Been thanked: 61 times
Contact:

Re: V5-Starter & New Blood: Wie stark sind die Decks?

Post by alf »

Sehe ich generell ähnlich.
V5 Nos < weitere V5 Basis Starter < single V5 Starter

Speziell Gangrel, Ministry und Ravnos sind aus der Box raus ziemlich stark.
<insert clever quotation here>
User avatar
Rudolf
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher
Posts: 4289
Joined: 15 Apr 2009, 15:19
VEKN Nr.: 5810002
Has thanked: 964 times
Been thanked: 375 times
Contact:

Re: V5-Starter & New Blood: Wie stark sind die Decks?

Post by Rudolf »

macready wrote: 26 Jun 2024, 11:56 Das Nosferatu-Deck, was in seiner vorkonstruierten Reihenfolge den Malk Stealth Bleeder aufhalten soll, schwächelt leider stark bei dieser Aufgabe. Das Problem dabei ist, dass die mitgelieferte Nosi-Crypt eine absolute Vollkatastrophe ist. Stets leidet diese unter dem Umstand, dass die Vamps immer wieder nicht die Discipline haben, die sie in den entsprechenden Situationen bräuchten.
Mir ist auch völlig schleierhaft, was sie sich bei der Zusammenstellung des Nos-Crypt gedacht haben, zumal es die zusätzlichen Vampire aus dem New-Blood-Deck nicht besser machen: 2x superior Dominate. :? Zu welchem Zweck? :(((
»Wir sind im Auftrag des Herrn unterwegs.«
--------------------------------------------------------
National Coordinator Germany
--------------------------------------------------------
nc [dot] germany [at] magenta [dot] de

Image
User avatar
theroth
Ancilla
Ancilla
Posts: 73
Joined: 22 Apr 2023, 10:42
Location: Hamburg
VEKN Nr.: 6720000
Has thanked: 36 times
Been thanked: 106 times
Contact:

Re: V5-Starter & New Blood: Wie stark sind die Decks?

Post by theroth »

Wäre dann nicht ein einfacher Fix die Crypt etwas aufzupeppen? Z. B. mit Oskar Anasov, Richard de Worde oder Zelios
Ansprechpartner Domäne Hamburg / vtes.hamburg [ät] unterschlupf [dot] org
Oracle.kid
Neugeborener
Neugeborener
Posts: 30
Joined: 24 Sep 2022, 20:01
VEKN Nr.: 4870010
Has thanked: 51 times
Been thanked: 47 times
Contact:

Re: V5-Starter & New Blood: Wie stark sind die Decks?

Post by Oracle.kid »

Zelios wäre nicht V5, falls das relevant wäre.

Richard de Worde und/oder der kommende Nikolaus Vermeulen wären m.E. ein möglicher Boost für das Precon. Auch thematisch sollten die beiden sehr gut passen, sofern der Rest des Decks nicht verändert wird.

Oskar Anasov ist auf jeden Fall auch gut, da er transient Intercept generieren kann und könnte vllt. Stand-in für Nikolaus sein :)
Do not try and bend the spoon. That's impossible. Instead... only try to realize the truth.
Then you'll see, that it is not the spoon that bends, it is only yourself.
Post Reply