Wenn einer eine Reise tut….

Vakante Regionen ohne Herrschaftsanspruch und aktive Spielrunden... .
Post Reply
User avatar
Mercundus
Prinz
Prinz
Posts: 409
Joined: 01 Jul 2003, 13:28
Location: Wattenscheid
VEKN Nr.:
Has thanked: 14 times
Been thanked: 24 times
Contact:

Wenn einer eine Reise tut….

Post by Mercundus »

….und seinem Hobby nicht wirklich fernbleiben mag.
Also durchforstet man die offiziellen Kanäle nach möglichen Spielgruppen. Die paar Karten passen auch noch ins Auto.

So geschehen dieses Jahr im Sommer während des drei-wöchigen Besuchs bei meiner Mother-in-Law (oder auch Schwiegermutter genannt) in Kroatien.

Über Facebook habe ich die Gruppe in Zagreb https://www.facebook.com/vteszagreb/ gefunden. Okay, knapp 1 1/2 Stunden Fahrzeit sind nicht gerade ein Pappenstiel, aber zu anderen Turnieren waren wir schon länger unterwegs.

Kurzerhand die Anfrage gestartet und auch schon die Einladung in die Gruppe bekommen. Offizielle Turniere waren nicht geplant, aber jeden Mittwoch Abend wird sich dort in der kleinen gemütlichen Kneipe getroffen. Okay, der Cherry Tree https://www.facebook.com/CherryTreeZagreb/ sind nicht die 4 Winde, aber auch dieser Wirt hat einen Bezug zu Fantasy und anderen geldbeutelträchtigen Hobbies.

Gesagt, getan: der Empfang war herzlich, Verständigung auf englisch einwandfrei (mein kroatisch beschränkt sich halt auf das notwendigste 😎) und bevor mein erstes Getränk überhaupt am Tisch war, hatte ich den ersten Pool bereits ausgegeben.

Hier wird keine Liga gespielt, Zeit auch nicht wirklich genommen, da ein Spiel von den vier bestrittenen überhaupt ausgetimed ist. Den Abend selber wurde immer nur ein Tisch gespielt.

Am ersten Abend kamen mir zwei Stanislava Decks, ein Howler Deck, ein Ishtarri Wall, ein Mata Hari Ally, Euro Brujah, Tremere / Stanislava Mind Rape Deck, Mid Cap Torri Vote Deck, New Brujah Bleed & Bruise und ein Egotha Stealth Bleed Deck unter die Nase.

Eigentlich sollte es den darauf folgende Mittwoch eher Sightseeing geben, aber was bedeutet die Planung schon von morgen.

Also spontan nochmal in der Gruppe gemeldet und am nächsten Tag ein zweites Mal hin.

Kaum angekommen, Place for the German guy allready reserved, ging es auch schon los. Dieses Mal habe ich ebenfalls 4 Runden gespielt, allerdings wurde durchweg an zwei Tischen gespielt.

Diesmal hatte ich das Vergnügen mit einem Stanislava Deck, Penatiqua Werewolf Deck, Sensory Deprivation Deck, New Ahrimane Wall Deck, Tre/!Tre Bleed & Wall, Osebo Combat, Ministry Wall, Ministry Stealth Bleed, Nephandus, Dom Mind Rape.

Alles in allem wieder ein gelungener Abend mit einem Table Swap auf meiner Seite.

Die Truppe (ca. 15-20 aktive Spieler) selber spielt zum größten Teil seit 1994/95, einige auch mit langer Unterbrechung, einige sind neu dazu gekommen mit der neuen Edition, 3 Gelegenheitsspieler.
Das Spiel dort ist wahnsinnig schnell. Kartenkenntnis bei einigen extrem Bibliothekarisch. Nicht zu vergessen: freundlich, aufgeschlossen, V:tes Spieler durch und durch.

Einladungen wurden auch bereits ausgesprochen -> für Bochum zum Mitternachtsturnier und fürs nächste Jahr wieder an den Runden teilzunehmen.

Ich werde auf jeden Fall die Reise erneut antreten.


It´s never to dark to be cool!
User avatar
Männele
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher
Posts: 5364
Joined: 19 Feb 2003, 11:44
Location: Frankfurt am Main
VEKN Nr.: 1000565
Has thanked: 276 times
Been thanked: 52 times
Contact:

Re: Wenn einer eine Reise tut….

Post by Männele »

Vielen Dank für deinen schönen Bericht.

Ich finde Spielen äußerst völkerverständigend und es einfach cool, dass du in Kroatien so viele Spieler finden konntest. Schimpft mich Romantiker und Gutmensch, m. E. wird niemand auf einen anderen schießen oder ihm Böses wünschen, mit dem er an einem Spieleabend Freude hatte und gesehen hat, dass wir halt doch alle gleich sind.

Hätte der Putin mal VtES gespielt.
Ich habe noch nie etwas vergessen. Das wüsste ich.
Post Reply